Meine Bucket-List

Vor kurzem bin ich auf den wunderbaren Blog www.viel-unterwegs.de von Katrin gestoßen. Ich habe dort noch unglaublich viel zu entdecken und werde sicher noch viele Male ihre Reiseberichte nachlesen und mich inspirieren lassen. Unter anderem hat sie mich durch ihre Bucket-List dazu gebracht, meine Reiseziele aufzuschreiben und auch für mich übersichtlich zusammenzustellen. Meine Liste ist noch wesentlich kürzer, aber ich werde sie wachsen lassen und hoffentlich nach und nach abarbeiten.

Wohin ich noch reisen möchte

  • Peru, Ecuador (Galapagos Inseln) und Kolumbien
  • Mittelamerika: Panama, Guatemala
  • Inselhopping in der Karibik
  • Kanada (Chicago – Detroit – Toronto – Ottawa – Montreal – Québec – Dartmouth/ Nova Scotia)
  • USA Westküste (Seattle – Yellowstone –  San Francisco – Las Vegas – Grand Canyon – Los Angeles – San Diego) und Ostküste (New York – Washington – Nashville – Memphis – Atlanta – Orlando – Miami)
  • Norwegen (Kreuzfahrt und/oder Auto) im Sommer, Polarlichter sehen im Winter
  • Südafrika, Madagaskar
  • Kenia, Tansania, Äthiopien, Uganda
  • Kapverden, Westafrika
  • Indonesien
  • Zum Songkran nach Thailand
  • Japan, Malaysia, Singapur, Papua-Neuguinea
  • Diverse weitere Länder in Europa
  • Unbedingt noch mal nach Australien (Northern Territory, Uluru, Perth, Tasmanien)
  • Und unbedingt noch mal nach Neuseeland (Südinsel)

Über die Jahre habe ich festgestellt, dass sich meine liebste Form des Urlaubs (und Reisens generell) wohl mit dem Wort „Roadtrip“ beschreiben lässt. Jedenfalls würde ich mir nur im absoluten Ausnahmefall noch einen Hotel-/Pauschalurlaub buchen.

Auch wenn ich eigentlich kein großer Fan von Reiseführern bin (sie führen einen meist dann doch nur an Orte, die keine „Geheimtipps“ mehr sind, eben WEIL sie in diesem Reiseführer stehen…),  durchstöbere ich grade dieses Buch von Lonely Planet:

Tatsächlich finde ich das Buch wahnsinnig inspirierend und auch wenn mich nicht jeder Tipp anspricht- für Ideen, neue Anreize und Tipps zur jeweils besten Reisezeit ist es ideal.

Das Gute liegt so nah

Und während ich durch Bücher blättere, die mir besonders weiter entfernte Reiseziele zeigen, stelle ich auch immer wieder fest, wie schön es doch auch zu Hause ist. Deswegen habe ich beispielsweise angefangen, mit Freunden den Heidschnuckenweg abzuwandern oder lege immer wieder kleinere Wanderungen in und um Hamburg ein.

Mehr dazu befindet sich hier unter der Kategorie Das Gute liegt so nah.

Von welchen Reisen ich schon erzählen kann

Und es folgen noch viele Beiträge von früheren kurzen und langen Reisen durch Europa nach Irland, Oslo, London, Fuerteventura etc. 🙂

Hier ein paar Impressionen der beschriebenen Reisen:

Diese Seite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.